Über uns

Die UPM Umwelt-Projekt-Management GmbH, mit Firmensitz in München, wurde Anfang der 1990er Jahre  als Projektmanagement- und Beratungsdienstleister für Schwachgasnutzung (z.B. Deponiegas) gegründet. Heute arbeitet die UPM vornehmlich im Bereich des Clean Development Mechanism (CDM) im Rahmen des Kyoto-Protokolls.

Das Unternehmen hat eine lange Historie erfolgreicher Klimaschutzaktivitäten und verfügt über reichhaltige Erfahrung in der Entwicklung und Durchführung von Umweltprojekten. Der Gründer von UPM hat über 100 Projekte zur energetischen Nutzung von erfassten Methanströmen realisiert und somit einen markanten Beitrag zum Klimaschutz geleistet.

Seit 2006 ist die UPM in China aktiv. China steht als bevölkerungsreichstes Land und zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt vor der schwierigen Herausforderung, seine kräftig ansteigende Energienachfrage zu decken und zugleich seinen Treibhausgas-Ausstoß deutlich zu senken.

Im Jahr 2008 feierten wir die Gründung der Tochtergesellschaft UPM Environment Project Management Co. Ltd., mit Sitz in Peking. Gemeinsam mit der lokalen Partnerfirma OASIS Science and Technology Co. Ltd. entwickelt die UPM China CDM-Projekte und bietet eine breite Palette damit verbundener Beratungsdienstleistungen sowie Zugang zu Projektfinanzierung an. In China arbeiten wir derzeit hauptsächlich in den Bereichen Abfall- und Abwasserentsorgung und -behandlung, Biogas, Biomasse und Grubengas.

2010 startete die UPM zusammen mit ihrem lokalen Kooperationspartner Axis Environment Services Co. Ltd. ihre CDM-Projektaktivitäten in Pakistan . Das dicht besiedelte Pakistan muss den Anteil Erneuerbarer Energien in seinem Energiemix erheblich steigern, um seine beträchtliche Energieversorgungslücke zu schließen und seine Abhängigkeit von teuren fossilen Energieträgern zu reduzieren.  Die pakistanische CDM-Projekt-Pipeline der UPM umfasst hauptsächlich die Projekttypen Abwärme-Rückgewinnung, Brennstoff-Umstellung auf Biomasse und Windkraft.

Seit Mitte 2011 entwickeln wir zusammen mit dem US-Investor Lakewood Carbon Corp. sieben CDM-Projekte im Bereich Waste Water Treatment an unterschiedlichen Standorten in China.

Im April 2012 konnte die UPM das weltweit erste Biogas Household Programme of Activities (PoA) im Rahmen des CDM registrieren. Etwa ein Jahr später erhielt dieses Vorzeige-Klimaschutzprogramm auch den anspruchsvollen Gold Standard. Das PoA soll über die gesamte Programmlaufzeit von 28 Jahren bis zu 20 Mio. Tonnen Treibhausgas-Emissionen einsparen.

Im November 2013 wurde unsere Gold Standard Majority Portfolio Pledge offiziell von der Gold Standard Foundation anerkannt. Damit verpflichten wir uns, mindestens 51% unserer Zertifikate durch Gold Standard-Projekte zu generieren. Dadurch soll unsere Vision, hochwertige CO2-Zertifikate zu generieren, noch einmal hervorgehoben und unterstrichen werden.
Die Grundlage unserer Arbeit bilden unser ausgeprägter technischer Hintergrund, unsere einzigartige Projektentwicklungs- und Emissionshandels-Expertise sowie die erstklassigen Netzwerke, die wir insbesondere in Europa und Asien zu Technologielieferanten, Projekteigentümern, Investoren, Käufern von Emissionsrechten und zahlreichen weiteren Marktteilnehmern aufgebaut haben.